Lettland

Städtereisen nach Lettland

Im Zentrum jeder lettischen Städtereise steht selbstredend die mittelalterliche Hauptstadt Riga. Sie ist das unumstrittene Zentrum des Landes und dazu mit rund 750.000 Einwohnern die größte Metropole des Baltikums.

 

Cēsis
Im Schlosspark von Cēsis (Wenden/Livland). Durch die Hügellage der kleinen Kreisstadt auch ein beliebter Ort für alpinen Skisport.

Größe allein ist in Riga jedoch beileibe nicht alles, denn die wahren Sehenswürdigkeiten der Kapitale "tummeln" sich in der Altstadt auf vergleichsweise engem Raum. Sie gehört angesichts der Anzahl und Ausstattung ihrer teils Jahrhunderte alten Gebäude zwangsläufig dem Weltkulturerbe der UNESCO an. - Ein architektonisch und kulturell höchst schützenswerter Ort.

 

Ein großer Vorteil Rigas ist dabei natürlich die Erreichbarkeit. Als Knotenpunkt des Landes ist die Stadt heute problemlos per Bus, Bahn, Flieger und Schiff erreichbar; und zwar aus weiten Teilen Europas.

 

Zahlreiche Ostsee-Kreuzfahrten haben in Riga einen ihrer attraktivsten Anlaufpunkte, neben St. Petersburg (Russland) oder Tallinn (Estland). Auch Badeurlauber finden in dem nahe gelegenen Seebad Jurmala (ca. 20 Kilometer von Riga) alles, was es für einen erholsamen Strandtag bedarf.

 

Für Freunde längerer Fährfahrten dürfte zudem die an der Westküste Lettlands gelegene Hafenstadt Liepaja eine Alternative zu Riga darstellen, wenn es um Städtereisen geht. "DirectFerries" steuert den Hafen von Rostock aus an. Auch ist Liepaja - genau wie Ventspils - inzwischen per Flugzeug erreichbar. Weitere Informationen hierzu unter: www.directferries.de und www.airbaltic.de

 

 

Suche