Lettland

Kraslava - Sehenswert und nah am Wasser gebaut

Das Städtchen Kraslava gehört zu den schönsten im Osten Lettlands. Im 14. Jahrhundert hatten Vertreter des Livländischen Ordens die Siedlung zu einem befestigten Stützpunkt ausbauen lassen. Entsprechend sind einige der vor Ort zu besichtigenden Sehenswürdigkeiten mittelalterlichen Charakters. Keine Frage: Kraslava ist nicht nur der schönen Landschaften wegen (Daugava-Tal, Latgalische Seenplatte "Blaue Seen") einen Abstecher wert.

 

Orthodoxe Kirche Kraslava
Orthodoxe Kirche zu Kraslava. Ein moderner Bau.

Der Zuzug polnischer und deutscher Handwerker und Händler hatte der Region bereits früh Geltung verschafft. Weit vor anderen Städte in Latgale etablierte sich ein gewisser Wohlstand. Die produzierten Waren jedenfalls erfreuten sich auch weit über die Stadtgrenze hinaus großer Beliebtheit. – Für Kraslava eine sehr positive Entwicklung.

 

Zu sehen ist dies unter anderem an den beiden Schlössern, die sich ehemals im Besitz eines lokal ansässigen Adelsgeschlechts polnischer Abstammung befanden. Eines davon, das neuere, gewährt dem Besucher nicht nur Einblicke in die schöne Welt des Barock, sondern auch Ausblicke auf die Stadt und die daran anschließende Naturschönheit Latgales.

 

Sehenswert auch die beiden recht nah beieinander gelegenen Gotteshäuser des Ortes, – vor allem die römisch-katholische Kirche. Das Gebäude aus dem späten 17. Jahrhundert wurde im Laufe der Zeit zu einem Bischofssitz erweitert. Stilvolles Barock bestimmt innen und außen das Blickfeld des Betrachters.

 

Die einfachen Holzhäuser der 10.000 Einwohner zählenden Stadt kommen ebenfalls nicht ohne Charme daher. Es wird behauptet, dass sich hier bereits architektonische Einflüsse aus dem nahe gelegenen Weißrussland (8 Kilometer) widerspiegeln.

 

Suche

www.kraslava.lv

Der Webauftritt der Stadt Kraslava.

www.kraslavasrajons.lv

Bilder von Sehenswürdigkeiten, Kreis Kraslava als Urlaubsregion.

 

Kraslave Lage