Lettland

Lettische Sprache

Lettisch wird derzeit weltweit von etwas mehr als 1.5 Millionen Menschen gesprochen. Den rund 1.4 Mio. in Lettland lebenden Letten dient es nach Jahrzehnten sprachlicher Unterwanderung durch das Russische (Sowjetära) nun wieder als unumstrittene Mutter- und Amtssprache. Hinzu kommen etwa 150.000 bis 200.000 im Ausland lebende Letten, die sich der Bewahrung ihrer sprachlichen Wurzeln in der Regel ausreichend bewusst sind, um das Lettische zumindest innerhalb der Familie zu pflegen und zu tradieren.

 

Lettische Sprache
Pils/Muzejs - Burg/Museum. Pils Parks - Burgpark. Manche Hinweise auf Schildern sind leicht zu verstehen.

Das Lettische war und ist bis heute - wie so viele andere Sprachen auch - durch erhebliche äußerliche bzw. (über-)regionale Einflüsse geprägt. Russisch, Estnisch und Litauisch zählen dabei zu den Sprachen, die das Lettische in seiner Weiterentwicklung aufgrund der geographischen Nähe zwangsläufig prägen mussten. Hinzu kommt auch das Deutsche, über Jahrhunderte hinweg die  Sprache der lettischen Obrigkeit. Rund 4.000 lettische Wörter sind hieraus abgeleitet worden, teils deutlich erkennbar (Beispiel: Tante = tantes; ja = jā).

 

Linguistisch gehört Lettisch der baltischen Gruppe der indo-europäischen Sprachfamilie an, - enger verwandt mit dem Litauischen, nicht jedoch mit dem Estnischen, das wiederum der finno-ugrischen Sprachfamilie angehört. Dies zeigt auch, dass der weit verbreitete Terminus "Baltikum" zwar als Oberbegriff einer geographischen, nicht jedoch einer kulturellen Einheit verstanden werden kann.

 

In der Hauptsache waren es deutsche Geistliche, die im 16. Jahrhundert mit der Verfassung der ersten Bücher und Schriften in lettischer Sprache begannen (um 1530). Die ersten Werke zur Standardisierung der lettischen Rechtschreibung und Grammatik stammen aus dem 17. Jahrhundert (beide um 1640). In mündlicher Form hingegen durfte das Lettische bereits vor der schriftlichen Fixierung als standardisiert angesehen werden.

 

Inzwischen hat die Globalisierung natürlich auch den lettischen Wirtschafts- und damit automatisch auch Sprachraum erreicht, so dass das Englische immer mehr Bedeutung erhält. Die Tendenz, vermehrt Amerikanismen in den sprachlichen Alltag einzubinden, ist daher (auch) in Lettland weit verbreitet. Einmal mehr wird es für das Lettische darum gehen müssen, sich zu behaupten.

Suche